JAZZyourASS Chemnitz Jazz your Ass in die richtige Richtung !

JAZZyourASS Chemnitz
KYLE EASTWOOD & NATALIE WILLIAMS – 30.05.2008

JAZZyourASS – spezial

„ Der Sound, den er aus seinem Kontrabass herausholt, ist voluminös mit “viel Holz”, groovt und besitzt auch eine genügend lyrische Komponente, um Kyle Eastwood eine ausdrucksstarke Musikerpersönlichkeit zuzugestehen.“ Jazzdimensions
Zum Abschluß seiner Europatourneee gastiert der älteste Sohn von Filmlegende Clint Eastwood mit der britischen Sängerin Natalie Williams im Rahmen des Ausstellungsprojekts „TransAktion – Skulpturen des Übergangs“ in Oscar´s Jazzclub, dem neuen Musikformat im weltecho.
Kyle Eastwood ist  mit Jazzgrößen wie Duke Ellington, Count Basie, Miles Davis sowie dem regelmäßigen Ausflug mit dem Vater zum Monterey Jazz Festival aufgewachsen.

Nachdem Vater Clint ihm die ersten Bassläufe beibrachte, war die Bestimmung in Kyles Leben eindeutig – er wurde leidenschaftlicher Jazz-Musiker. Sein erstes Solo Album erschien 1998 und konnte gleich mit Namen wie Joni Mitchell als Sängerin aufwarten. Kritik und Publikum wurden aufmerksam. Soundtracks zu “Mystic River”, “Million Dollar Baby”, “Letters Of Iwo Jima” und “Flags Of Our Fathers” folgten weitere Alben, die “ihre Wurzeln im Jazz haben, aber ansonsten in alle Richtungen offen sind”, und weltweite Gastspiele.
Seine musikalische Bandbreite spannt den Bogen von postmodernem Jazz bis hin zu elektronischen Grooves.

Tickets gibt´s im Vorverkauf bei Cityticket Chemnitz und an der Abendkasse. Bitte beachten sie, dass es eine begrenzte Anzahl von Karten gibt.

Preise: 19,80 Euro im Vorverkauf und 22 Euro an der Abendkasse
(Kartenvorverkauf: City Ticket im DAStietz (Erdgeschoss), Moritzstr. 20, 09111 Chemnitz, 0371/6945702)

Besetzung:
Bass – Kyle Eastwood
Gitarre – Michael Stevens
Keys – Andrew McCormack (Gewinner der BBC JAZZ AWARD FOR RISING STAR 2006)
Drums – Martyn Kaine
Saxes – Richard Beesley
Trumpet – Quentin Collins

Natalie Williams und Band

Gesang – Natalie Williams
Bass – Robin Mullarkey
Keys – Phil Peskett

Die Reihe Transaktion – Skulpturen des Übergangs“ wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Stadt Chemnitz.
Weitehin wird das Konzert von der Einsiedler Brauerei, den AFF-Architekten, der Agentur BASEG – Werbung + Kommunikation und dem Residenz Hotel Chemnitz unterstützt.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Archive
Mit freundlicher Unterstützung:
Email newsletter
JAZZyourASS Newsletter